Being In Your Heart - Philosphie



Being in your Heart  - Aus dem Herzen leben



Ganzheitlichkeit


Ganzheitlichkeit betrachtet den physischen Körper, den mentalen und emotionalen Aspekt der Gedanken und Gefühle sowie die  feinstofflichen Energien und insbesondere das Zusammenwirken aller Ebenen.


Um tiefer in das Zusammenwirken aller Aspekte untereinander einzutauchen, bedarf es darüber hinaus einer Bestandsaufnahme der aktuellen Lebensweise, Ernährung und Bewegung als auch des momentanen Umfelds


Das Herz


Zahlreiche Metapher verdeutlichen, welche Bedeutung unser Herz vor allem auf der emotionalen Ebene hat. So wird beispielsweise „das Herz schwer“ wenn wir uns von etwas verabschieden müssen oder Entscheidungen treffen, die uns nicht leicht fallen. Oder das Herz „hüpft vor Freude“, wir „schließen Jemanden ins Herz“, ein großes Herz haben oder „Jemand ist herzlos“. Die Liste der Metapher ließe sich endlos fortsetzen.


Das Herz in Verbindung mit dem Atmen ist das Organ, welches uns am Leben hält und Tag für Tag durchschnittlich 100.000 mal schlägt. 


Losgelöst von der reinen Betrachtung des Herzens als ein Organ wird der gesamte Herzraum auch als das Zentrum unseres wahren Selbst oder unseres innersten Kerns bezeichnet.


Sehr früh haben wir jedoch durch schmerzhafte Ereignisse im Laufe unseres Lebens unser Herz verschlossen, weil der Schmerz so unerträglich war, dass wir ihn tief ins Unterbewusstsein verschoben haben und wir ihn nie wieder fühlen mögen.


Das führte dazu, dass wir den Zugang zu unserem Herzen, unserem wahren inneren Selbst und unserer Intuition verloren haben. 


Stattdessen haben wir früh Strategien entwickelt, die dazu dienen, diesen früheren Schmerz, der das Herz verschlossen hat, zu vermeiden oder zu betäuben. Durch dieses Getrennt-sein von unserem Herzen begannen wir, die Liebe nur noch im Aussen zu suchen. Weil wir von unseren Bezugspersonen abhängig waren und unser tiefster Wunsch es war, von ihnen geliebt zu werden, passten wir uns ihnen an. Wir erlernten ein Verhalten, welches zum Zweck hatte, die inneren Glaubenssätze (Wie z.B. „Ich bin nicht gut genug“) zu bekämpfen, die sich  beispielsweise durch hohe Erwartungen an uns,  Herabwürdigungen, fehlende Aufmerksamkeit oder Vergleiche mit anderen gebildet haben. Dieses Verhalten bestand aus Gegenstrategien z.B. „Ich muss perfekt werden“.


Oft ist es auch so, dass wir uns unbewusst für irgendetwas schuldig fühlen, uns für irgendetwas schämen, oder unzulänglich fühlen und der Überzeugung sind, wir hätten kein Glück verdient.


Je länger wir aber ein Leben in Trennung von unserem eigenen Herzen führen und uns vom Außen abhängig machen, desto mehr körperliche und seelische Symptome schleichen sich in unseren Alltag. Wir fühlen uns erschöpft und es breitet sich eventuell eine innere Leere aus, die wir mit materiellen Dingen oder viel Sport oder Suchtmitteln versuchen, zu füllen. 


Im ganzheitlichen Coaching können wir diese im Laufe des Lebens erworbenen, miteinander verknüpfte Denk- und Gefühlsmuster, Überzeugungen über uns selber und das Leben, die sich körperlich manifestiert haben und uns auf dem Weg zu unserem Herzen blockieren, kennenlernen und verstehen. Während dieses Prozesses ist ein Kontakt zu unserem inneren Kind ein sehr kraftvoller Weg zur Heilung.


Es entsteht mehr Selbstbewusstsein, Selbstakzeptanz und im weiteren Verlauf mehr Selbstliebe. Yoga kann sowohl die Wahrnehmung als auch das  Loslassen und das Erlernen neuer Handlungsweisen unterstützen. 


 

Der Weg zu unserem Herzen 


Der Weg in unseren innersten Kern führt über genau diese Erkenntnis, nämlich, dass die negativen und uns blockierenden Verhaltens-, Gefühls- und Gedankenmuster in unserer Kindheit erworbene Überlebensstrategien sind. Je mehr uns bewusst wird, wie sie uns von unserer wahren Natur entfernen und je mehr Liebe und Mitgefühl wir auch zu uns selber entwickeln können, desto weiter schreiten wir auf diesem Weg voran.


Wir können erkennen und fühlen, dass innere Gelassenheit, Liebe und Selbstliebe IN uns entsteht und völlig unabhängig von äusseren Geschehnissen ist. Reflexhaftes Verhalten wird abgelöst von einer bewussten achtsamen Handlungsweise. 


Achtsamkeit


Achtsamkeit ist eine innere Haltung von größtmöglicher Aufmerksamkeit und Bewusstheit bei unseren Gedanken, Worten und HandlungenAchtsamkeit unterstützt uns auf dem Weg zu unserem Herzen, zu unserem wahren Selbst und führt uns zu einer höheren Lebensqualität.


Wenn wir zu einer Bewusstheit gelangen, die von geistiger Reinheit ist und in der wir in der Lage sind, über unsere Probleme hinaus zu wachsen, indem wir unsere Gefühle und Gedanken wertfrei wahrnehmen und uns von ihnen distanzieren können, entsteht ein Zustand, der uns Gelassenheit und Freude schenkt


Beinginyourheart ist Ankommen im Herzen und ein Leben im Einklang mit Dir. 


Haltung 


Die achtsame und bedingungslose Wertschätzung meiner  KlientInnen sowie eine empathische und wertfreie Haltung ist für mich selbstverständlich. Denn ausschliesslich diese Haltung schafft den Rahmen für Veränderung und Wandel.


Ganzheitliches Coaching & Yoga im Sinne von "being in your heart" ist eine Begleitung im Hier und Jetzt